Handreichungen > Förderliche Leistungsbewertung
handreichungen

Förderliche Leistungsbewertung

Thomas Stern

(Wien, Dezember 2010. ISBN 978-3-85031-102-3, 2. aktualisierte und ergänzte Auflage)
 

Kinder und Jugendliche wollen und können lernen, sie wollen und können etwas leisten – beides sind Grundbedürfnisse und beide Fähigkeiten sind notwendig, um in der Welt zu bestehen. Aber als Lernende brauchen sie auch Unterstützung in ihren Lernprozessen, um sich orientieren zu können. Sie müssen nicht nur lernen, mit Erfolg wie mit Scheitern umzugehen – beide sind dem Lernen immanent. Sie brauchen Lehrer/innen, die sie in ihren Lernleistungen anleiten, die ihnen Rückmeldungen über ihre Lernprozesse geben und die sie darin unterstützen, (für sie richtig dimensionierte, ihnen adäquate) Herausforderungen anzunehmen. “Gute Schulen tun alles dafür, das Leistungsvermögen von Kindern und Jugendlichen durch eigene Anstrengungen und Erfolge im Lernen zu stärken und sie vor demütigenden oder demotivierenden Erfahrungen zu bewahren.” (P. Fauser, M. Prenzel, M. Schratz: Was für Schulen! Gute Schulen in Deutschland. Der Deutsche Schulpreis 2006. Klett/Kallmeyer 2007.)

Thomas Stern betont in seiner Handreichung, dass Lehrer/innen “überprüfen sollten, was wichtig ist, nicht das, was leicht zu überprüfen ist”, und geht u.a. den wichtigen Fragen nach, was es außer schriftlichen Tests und mündlichen Prüfungen noch alles gibt; wie man Partner- und Selbsteinschätzung einbeziehen kann; welche Alternativen zu Notenzeugnissen es gibt; was Lehrer/innen können müssen, um Schülerleistungen fair zu bewerten (Diagnostische Kompetenz) und nicht zuletzt, was eine “gute Leistungsbewertung” ist!

Anmerkung:

Leisten bedeutet seiner Herkunft nach eigentlich “einer Spur nachgehen, nachspüren”!
Lehren ist mit den Wörtern lernen und List verwandt und gehört zur Wortgruppe von leisten; got. lais “ich weiß” kommt von “ich habe nachgespürt”. Got. laistjan heißt: “folgen, nachstreben” (Herkunftswörterbuch, Duden Band 7. – Mannheim, Wien, Zürich: Dudenverlag. 1989))

Kinder gehen gerne einer Spur nach, stellen gerne ihr Können unter Beweis und wollen in der Welt bestehen.

Bezugsadresse

>>> Auf Grund der hohen Nachfrage ist die Druckversion ist derzeit vergriffen! <<<

AMEDIA GmbH
Sturzgasse 1a, A-1141 Wien

Als Versandkosten werden pro Sendung € 2,18.-
Manipulationsgebühr zuzüglich Portokosten verrechnet.