Handreichungen > Persönlichkeitsstärkung und soziales Lernen im Unterricht
handreichungen

Persönlichkeitsstärkung und soziales Lernen im Unterricht

Franz Hofmann

(Wien, Februar 2008. ISBN 978-3-85031-099-4)

Franz Hofmann sieht die Kernaufgabe von Lehrer/n/innen darin, dass Schüler/innen eine Leidenschaft für das Lernen entwickeln (“Zentralthema”) die Schüler/innen dabei zu unterstützen, dass sie Erfolgserlebnisse haben, weil das für die persönliche Entwicklung wichtig ist (Kriterium 1) und Lernprozesse so zu organisieren, dass die Schüler/innen dabei bedeutsame Sozialerfahrungen machen, die bewirken, dass ihre kommunikative und kooperative Kompetenz steigt (Kriterium 2).

Die Erörterung folgender Fragen ist Inhalt der Publikation:

  • Welche flankierenden Maßnahmen können getroffen werden, wenn beim Lernen das “Ich” auf dem Spiel steht?
  • Wie können Lernsettings gestaltet werden, um individuelles Lernen in der Klasse unter Leistungsaspekten zu gewährleisten?
  • Wie kann eine Lehrkraft dazu beitragen, dass Schüler/innen davon möglichst profitieren?
  • Welche Umstände erschweren die Förderung von Ich- und Sozialkompetenz?
  • Wie kann eine Kultur des “Voneinander-Lernens” im Kollegium aufgebaut werden, im Sinne eines Peer-learnings unter Lehrer/innen?

Bezugsadresse

 
BMBF, I/4
E-Mail: erna.haas@bmbf.gv.at
Telefon: 01/53120/4798